Smog in Italien: «Die Massnahmen der Behörden bringen nicht viel»

Im Norden Italiens herrscht dicke Luft. Von der Po-Ebene bis in die Toscana liegt Smog. Dieser ist so schlimm, dass einzelne Gemeinden bereits Fahrverbote erlassen haben. Italien-Korrespondent Franco Battel erklärt.

Zu sehen ist der Mailänder Dom, der hinter einer Smog-Decke verschwindet. Im Vordergrund ist eine Löwenskulptur aus Stein zu sehen.
Bildlegende: Der Mailänder Dom versinkt im Smog. Keystone

Die weiteren Themen:

  • Am Samstag finden in Taiwan Präsidentschafts- und
    Parlamentswahlen statt. Laut Umfragen kann Präsidentin Tsai Ing-wen ihr Amt verteidigen. Ganz zum Verdruss von Nachbar China.
  • Soziale Medien und digitale Technologien können hilfreich sein bei der Friedensförderung. Am Friedensforum in Basel werden die Chancen, aber auch die Gefahren von sozialen Medien und Informationstechnologien diskutiert.
  • Las Vegas befindet sich im Technologie-Fieber - wegen der Consumer Electronic Show CES. Die grösste Messe für Unterhaltungselektronik gilt als Wegweiser für die wichtigsten Technologietrends der kommenden Monate.

Autor/in: Silvan Zemp, Moderation: Christina Scheidegger, Redaktion: Roger Aebli