Ständerat wird jünger und weiblicher

Langsam zeigt sich, wie der neue Ständerat aussehen wird. Nur in vier Kantonen stehen noch zweite Wahlgänge an. Klar ist, die neu gewählten sind eher jung und weiblich. Die Parteipolitische Zusammensetzung bleibt aber stabil. Einschätzungen der Politikwissenschaftlerin Sarah Bütikofer. 

Die beiden Wahlsieger im Tessin, Marina Carobbio Guscetti, SP, und Marco Chiesa, SVP, geben sich die Hand.
Bildlegende: Die beiden Wahlsieger im Tessin, Marina Carobbio Guscetti, SP, und Marco Chiesa, SVP, geben sich die Hand. Keystone

Die weiteren Themen: 

  • Der Börsengang der staatlichen saudischen Ölfirma Aramco sorgt für viel Aufmerksamkeit an den Weltmärkten. Dafür gebe es mehrere Gründe, meint Christoph Rühl, ehemaliger Finanzchef von BP.
  • Tesla plant in der Nähe von Berlin eine neue Fabrik mit bis zu 8'000 Arbeitsplätzen. Einschätzungen von Wirtschaftsredaktor Lorenzo Bonati.
  • Am Wochenende wurde Venedig erneut überschwemmt. Zum dritten Mal in einer Woche. Das Wasser hat die Stadt und ihre Bewohner stark getroffen. 

Moderation: Claudia Weber, Redaktion: Daniel Eisner