Terror beeinflusst Ferien-Wahl kaum mehr

Auch dieses Jahr haben Schweizerinnen und Schweizer ihre Ferien am liebsten am Strand verbracht, etwa in Griechenland, Spanien oder Zypern. Bei der Wahl der Feriendestination spielen die Flüchtlingskrise oder die Terrorgefahr laut der Mediensprecherin von Hotelplan dieses Jahr kaum mehr eine Rolle.

Vier Touristen laufen am Meer entlang neben Griechenland-Fahne vorbei.
Bildlegende: Flüchtlingskrise war gestern: Die griechischen Inseln stehen bei Schweizer Touristen ganz oben auf der Liste. Keystone (Archiv)

Weitere Themen:

  • Warum es ein Wildtier-Management braucht, damit Mensch und Tiere wie Bär oder Wolf nebeneinander existieren können.
  • Wie das Filmfestival in Locarno will auch junge Besucher anlocken will.
  • 10 Jahre Finanzkrise: Wir blicken mit Wallstreet-Mann Jens Korte zurück.

Autor/in: Hans Ineichen, Redaktion: Simone Weber