Trotz anhaltendem Regen: Es braucht Zeit, bis die Pegel steigen

In den letzten Tagen hat es in der Schweiz viel geregnet. Und das ist aussergewöhnlich für dieses Jahr. 2018 war es auf der Alpennordseite fast jeden Monat trockener als üblich. Die Folge: Tiefe Pegelstände. Fragt sich, ob der aktuelle Regen das Manko vom Sommer wieder wettmacht.

Ein ausgetrocknetes Flussbett.
Bildlegende: «Bis das Wasser tief in die Böden eingedrungen ist, dauert es noch länger». Keystone

Weitere Themen:

  • Über 20 Frauen sind dieses Jahr in Israel an den Folgen häuslicher Gewalt gestorben. Jetzt will Ministerpräsident Netanjahu handeln.
  • Der schwierige Ebola-Einsatz von Hilfsorganisationen im zentralafrikanischen Kongo-Kinshasa.
  • Am Samichlaus-Tag besuchen wir eine türkische Kleinstadt - die Wirkungsstätte des Heiligen Nikolaus.

Moderation: Salvador Atasoy, Redaktion: Susanne Stöckl