Trumps Nahost-Kehrtwende: «Das verheisst nichts Gutes!»

Früher lautete die Losung der USA in der Israel-Frage: Es braucht eine Zwei-Staaten-Lösung. Davon nimmt Präsident Donald Trump nun Abstand: Ein unabhängiges Palästina sei keine Notwendigkeit. Damit rücke ein Frieden im Nahen Osten in weite Ferne, sagt der Islamwissenschaftler Michael Lüders.

Drei Männer stehen hinter einem Stacheldrahtzaun im Gaza-Streifen.
Bildlegende: Die neue Haltung der USA in der Israel-Frage ist für Palästinenser ein Rückschritt. Keystone

Weitere Themen:

  • Was die Schweizer mit ihren Nachbarn aus Österreich verbindet - und was nicht.
  • Wie die Automatisierung von Arbeitsprozessen der Unfallversicherung SUVA die Arbeit erleichtert.
  • Warum es der Einsiedler in der Verena-Schlucht gut und gerne noch eine Weile aushält auf seinem einsamen Posten.