Ungewisse Zukunft für Migrationspakt

Die Schweiz hat den UNO-Migrations-Pakt zum Umgang mit Flüchtlingen vorerst auf Eis gelegt. Andere Staaten haben dem Pakt eine endgültige Absage erteilt. Steffen Angenendt von der Stiftung Wissenschaft und Politik erklärt die ablehnende Haltung vieler Länder und findet den Pakt wichtiger denn je.

Flüchltinge sitzen eng beisammen auf einem kleinen Boot im Mittelmeer.
Bildlegende: Flüchtlinge warten vor der Küste Lybiens auf Rettung. Keystone (Archiv)

Weitere Themen:

  • Die UNO will in den ärmsten Ländern lokale Kleinbetriebe fördern, statt auf Entwicklungshilfe zu setzen. Caritas-Direktor Hugo Fasel sagt, warum er diesen Strategiewechsel richtig findet.
  • Keine andere Vetomacht blockiert mehr Verhandlungen im UNO-Sicherheitsrat als Russland. Das Land will so aus einer Schwächeposition heraus trotzdem in der Liga der Grossmächte mitspielen, sagt unser UNO-Experte.
  • Ausrufezeichen ohne Ende! Wer das Satzzeichen auf Social Media übermässig einsetzt, traut seinen eigenen Worten nicht, sagt der Sprachwissenschaftler.

Moderation: Susanne Stöckl, Redaktion: Simone Weber