Vermisstes U-Boot: Argentinische Behörden in der Kritik

In Argentinien wird das U-Boot ARA San Juan tagelang vermisst - an Bord 44 Besatzungsmitglieder. Nun könnte eine generelle Debatte über den Zustand der argentinischen Armee ausbrechen.

Das Bild zeigt Armeeangehörige bei der Suche nach dem vermissten U-Boot
Bildlegende: Armeeangehörige bei der Suche nach dem vermissten U-Boot. keystone

Die weiteren Themen:

  • «CDU-Chefin Merkel und CSU-Chef Seehofer rücken wegen der schwierigen Regierungsbildung enger zusammen als je zuvor», sagt Roman Deininger, politischer Reporter bei der Süddeutschen Zeitung.
  • Im Prozess gegen einen Schweizer Grenzwächter, der für die Totgeburt einer Syrerin verantwortlich sein soll, wurde die Urteilsverkündung verschoben. Die Gründe.
  • Die Planung des zweiten Gotthard-Strassentunnels geht langsam aber sicher in die entscheidende Phase. Die Einwohnerinnen und Einwohner von Göschenen wurden über das Bauprojekt informiert worden. Seit dem Bau des ersten Strassentunnels sind fast 40 Jahre vergangen.

Moderation: Hans Ineichen, Redaktion: Hanna Jordi