Wahltag in Südafrika

Am Mittwochmorgen haben in Südafrika die Wahlen begonnen - 25 Jahre nach dem Ende der Apartheid. Trotz massiven Korruptionsskandalen in den letzten Jahren wird der regierende ANC die Wahlen wohl erneut gewinnen. Viele setzen ihre Hoffnung auf den neuen Staatspräsidenten Cyril Ramaphosa.

Wähler und Wählerinnen heute Morgen bei der Stimmabgabe in Soweto, Johannesburg.
Bildlegende: Wähler und Wählerinnen heute Morgen bei der Stimmabgabe in Soweto, Johannesburg. Reuters

Die weiteren Themen:

  • Chinas Vize-Regierungschef reist für Verhandlungen nach Washington. Dies, obwohl Donald Trump vor einigen Tagen den Handelsstreit befeuerte, indem er neue Zölle auf chinesische Produkte ankündigte.
  • In Deutschland wurde 2018 erstmals mehr Geld mit Kreditkarten ausgegeben als mit Bargeld. Trotzdem wird das Bargeld in der Schweiz noch lange nicht verschwinden, meint der Experte.
  • In Italien sorgt derzeit ein Verlag, der dem Faschismus nahesteht, für Aufsehen. Er stellt an der grössten Buchmesse des Landes aus.

Moderation: Susanne Stöckl, Redaktion: Samuel Wyss