Zürcher Kinderspital wehrt sich gegen happige Vorwürfe

Nach den erneuten Negativ-Schlagzeilen hat das Zürcher Kinderspital am Abend Stellung genommen und wehrt sich gegen die happigen Vorwürfe. In den Zeitungen von CH-Media war zuvor zu lesen, die Sterblichkeit bei gewissen Herzoperationen sei im Kinderspital doppelt so hoch wie in Spitälern im Ausland.

Chirurgen im Einsatz im Kinderspital Zürich
Bildlegende: Das Kinderspital Zürich kommt nicht aus den negativen Schlagzeilen. Keystone / Gaetan Bally

Ausserdem:

Ein Porträt: In Griechenland will sich ein ehemaliger Flüchtling in das Europaparlament wählen lassen.

Rückblick auf den «Bloody Thursday»: Vor fünfzig Jahren ist in Berkeley bei San Francisco ein Protest in blutige Strassenschlachten ausgeartet.

Aus der Geschichte gelernt: Eine neue Studie über den letzten Lawinenwinter 2018/19 zeigt, die Schweiz hat von früheren Lawinenunglücken gelernt.

Moderation: Roger Aebli, Redaktion: Eliane Leiser