Zweiertickets bei Bundesratswahlen haben sich bewährt

In den letzten Jahren haben sich bei Bundesratswahlen Zweiertickets bewährt. Die Parteien könnten so die Auswahl besser kontrollieren, da die Aussicht auf erfolgreiche Kampfkandidaturen sinke. Das sagt Politologe Georg Lutz von der Universität Lausanne.

Fotos des aktuellen Bundesrates im Bundeshaus in Bern
Bildlegende: Der Bundesrat wird in dieser Zusammensetzung noch bis zum 5. Dezember bestehen - Dann wählt die Bundesversammlung zwei neue Mitglieder. Keystone

Die weiteren Themen:

  • Für den mutmasslich ermordeten Journalist Jamal Kashoggi findet heute eine Trauerfeier in Istanbul statt. Ein Gespräch mit dem Journalisten Thomas Seibert über den aktuellen Stand der Aufklärungen.
  • Millennials verdienen beim Anlegen mehr Geld als ältere Generationen. Dies vor allem weil sie vermehrt in Kryptowährungen und Tech-Aktien investieren.
  • Masseinheiten basieren bisher auf definierten Objekten. Das dürfte sich bald ändern. In Zukunft sollen die Referenzgrössen mit einem komplizierten physikalischen Experiment bestimmt werden.

Autor/in: Janis Fahrländer, Moderation: Roger Aebli, Redaktion: Sonja Mühlemann