«Der Fliegenpalast» von Walter Kappacher

Der österreichische Schriftsteller Walter Kappacher hat über Jahrzehnte hinweg ein viel zu wenig beachtetes Werk geschaffen. Mit dem 2005 erschienenen Roman «Selina» begann sich dies zu ändern. Dieses Jahr wird Kappacher mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet.

«Der Fliegenpalast», in dem der alternde Hugo von Hoffmansthal während einer Schaffenskrise für einige Tage an einem Kurort weilt, ist ein Roman ohne aufregende Handlung. Es ist eine Charakterstudie voller Mitgefühl aber gänzlich ohne Mitleid.Alexandra Kedves und Michel Mettler im Gespräch mit Heini Vogler.