«Die Wolfssymphonie» von Marius Daniel Popescu

  • Sonntag, 21. Juli 2013, 11:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 21. Juli 2013, 11:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 27. Juli 2013, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Grosses, literarisches Symphonieorchester aus der Romandie: «Die Wolfssymphonie» von Marius Daniel Popescu erzählt, vielstimmig und prägnant, eine ganze Epoche: die Zeit der Einheitspartei. Ein grandioser Erzähler ist zu entdecken. 

Der rumänische Romand.
Bildlegende: Der rumänische Romand. Keystone

Popescu wurde 1963 in Rumänien geboren. 1990 kam er nach Lausanne, wo er als Buschauffeur, Schriftsteller und Herausgeber der Zeitschrift «Le Pérsil» lebt. Popescu erzählt minutiös genau vom Alltag, vom Leben und Lieben der Menschen «im Lande der Einheitspartei», er erzählt vom Vater, der Grossmutter, den Verrückten, den Zigeunern, den perfiden Methoden der Partei, er erzählt aus zwei Perspektiven: aus der Sicht eines Plakateklebers, der in der Schweiz lebt, verheiratet ist und zwei Kinder hat, und aus der Sicht des 98-jährigen Grossvaters, der mit seinen Kindheitsgeschichten ein ganzes Jahrhundert in den Roman einbringt. Eine rumänische Suche nach der verlorenen Zeit.

Buchhinweis:
Marius Daniel Popescu: Die Wolfssymphonie. Aus dem Französischen von Michèle Zoller. Engeler, 2013.

Autor/in: Felix Schneider