«Hinter der Kurve. Reisen 1978-2005» von Robert Gernhardt

Sie sind legendär: die 675 Schulhefte der Heilbronner Traditionsmarke «Brunnen», die der Dichter, Maler und Satiriker Robert Gernhardt (1937 bis 2006) mit Zeichnungen und Notizen gefüllt hat. Nun erscheint eine Auswahl aus diesen Heften zum Thema Reisen erstmals als Buch.

Der Schriftsteller, Lyriker und Karikaturist Robert Gernhardt, aufgenommen im Heinrich-Heine Institut in Düsseldorf im Jahr 2004.
Bildlegende: Der Schriftsteller, Lyriker und Karikaturist Robert Gernhardt, aufgenommen im Heinrich-Heine Institut in Düsseldorf im Jahr 2004. Keystone

Robert Gernhardt war zeitlebens ein grosser Reisender, viele seiner Texte und Zeichnungen bezeugen es - und erst recht die Einträge in den «Brunnen-Heften», die er immer auf sich trug.

So lädt Kristina Maidt-Zinkes Auswahl zu einer Wiederbegegnung mit Gernhardts scharfem, mal ironischem, mal melancholischem Blick auf die Welt: «Zerstreutes Hinausschauen aus dem Flugzeug Belém-Rio: Wolkenfelder. Wer bestellt sie, wer erntet sie ab?»

Autor/in: Franziska Hirsbrunner