Roberto Bolaños Mammutroman «2666»

  • Sonntag, 6. September 2009, 11:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 6. September 2009, 11:03 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Samstag, 12. September 2009, 20:00 Uhr, DRS 2

50-jährig verstarb der chilenische Autor Roberto Bolañoim im Jahr 2003 in Barcelona - er hat längst Kultstatus erreicht. Jetzt erscheint das opus magnum des kühnen Fabulierers auf Deutsch: «2666» ist ein auf fünf Bände und über 1000 Seiten angelegter Roman.

Zuvor hat Bolaño auf Deutsch mit Romanen wie «Die Naziliteratur in Amerika», «Die wilden Detektive» oder «Chilenisches Nachtstück» viel Resonanz gefunden.

Die Kritikerin Christine Lötscher und die Autorin Annette Pehnt ergründen im Gespräch mit Hans Ulrich Probst Qualität und Besonderheit dieses - im spanischen und englischen Sprachraum mit hymnischen Kritiken gefeierten - überwiegend in der mexikanischen Wüste angesiedelten Wälzers. Hanspeter Müller-Drossaart liest.

Autor/in: Hans Ulrich Probst