Die Extrawurst aus dem Glarnerland

Die Glarner Kalberwurst ist eine Kalbfleischwurst. Doch das Spezielle an ihr ist, dass sie nicht nur Fleisch, sondern auch Brot enthält.

Metzger hält viele Glarner Kalberwürste in den Händen.
Bildlegende: Zubereitung von Glarner Kalberwurst in der Metzgerei Kern in Ennenda (GL). Flickr / Kanton Glarus, Foto: Samuel Trümpy

Bei der Glarner Kalberwurst handelt es sich um eine Brühwurst mit feinem Brät. In Form, Farbe und Inhalt gleicht sie der St. Galler Bratwurst. Doch das Spezielle an ihr ist ihre Zusammensetzung: Sie besteht fast zur Hälfte aus Kalbfleisch. Dazu kommen Wurstspeck, Milch, Gewürze (Zwiebeln, Muskatnuss, Macis und Pfeffer) sowie Weissbrot. Durch die Zugabe von Milch und Brot wird das Brät besonders fein. Zudem hat sie eine deutliche Muskatnote.

Die Kalberwurst war schon im 19. Jahrhundert ein Festtagsessen. Man isst sie in einer weissen Zwiebelmehlsauce zusammen mit Härdöfpelstock und gekochten Dörrzwetschgen. Das ist bis heute das traditionelle Landsgemeindemenü im Kanton Glarus.

Video «Die Glarner Chalberwurst - eine Spezialität aus Fleisch und Brot» abspielen

Die Glarner Chalberwurst - eine Spezialität aus Fleisch und Brot

4:06 min, aus Schweiz aktuell vom 9.5.2013

Redaktion: Rudolf Trefzer