Kapern – Würzige Blütenknospe

Seit der Antike sind die Blütenknospen des Kapernstrauches vor allem im Mittelmeerraum ein beliebtes Würzmittel.

Kapernknospen.
Bildlegende: Kapern sind die unreifen Blütenknospen des Kapernstrauches. Colourbox

Kapern verleihen mit ihrem ausgeprägten Aroma vielen Gerichten ihren unverwechselbaren geschmacklichen Charakter. Sei es in kalten Gerichten wie dem Salade Niçoise, der Sauce des Vitello Tonnato, dem Beefsteak Tatar oder in warmen Speisen wie diversen Pasta-Saucen, der Pizza Napoli und der Rindszunge mit der klassischen Kapernsauce.


Kapern sind die unreifen Blütenknospen des Kapernstrauches mit dem botanischen Namen Capparis spinosa. Von diesem im Mittelmeergebiet heimischen Strauch werden im Frühsommer die unreifen Blütenknospen von Hand geerntet. Da frische Kapern nicht geniessbar sind, müssen sie zuerst in Salzlake oder Essig eingelegt werden.

Moderation: Sandra Schiess, Redaktion: Rudolf Trefzer