Kirschstängeli

Schokolade und Kirsch gelten als urschweizerische Produkte. Aber bei den Kirschstängeli handelt es sich nur bedingt um eine Schweizer Erfindung.

Durchsichtige Schachtel mit Kirschstängeli drin.
Bildlegende: Die Verwendung von Kirsch für die Aromatisierung von Pralinen gilt als typisch schweizerisch. SRF

Mit alkoholhaltigen Substanzen gefüllte Pralinen haben ihren Ursprung in Frankreich. Dort kamen sie zwischen 1820 und 1830 auf. Doch die Verwendung von Kirsch für die Aromatisierung von Pralinen und anderen Süsswaren gilt dagegen als typisch schweizerisch.

Was macht ein gutes Kirschstängeli aus?

Ein Kirschstängeli ist nur so gut wie seine Zutaten. Es braucht also gute Schokolade und guten Kirsch. Ausserdem sollte die Zuckerkruste um den Kirsch möglichst dünn sein. Alle Zutaten müssen so verarbeitet und aufeinander abgestimmt sein, dass ein harmonisches Geschmackserlebnis entsteht.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Rudolf Trefzer