Kürbis – Vielseitig kombinierbar

Kürbissuppe, Kürbisgratin, Kürbis-Risotto, Kürbiskuchen: Kürbis ist nicht nur vielseitig verwendbar, sondern lässt sich auch mit vielen Würzzutaten kombinieren.

Kürbisse soweit das Auge reicht: Bauernhof in Seegräben (ZH).
Bildlegende: Kürbisse soweit das Auge reicht: Bauernhof in Seegräben (ZH). Keystone

Kürbis hat ausser einer süsslichen und nussigen Note oft wenig Eigenschmack. Deshalb lohnt es sich, ihn mit diversen Würzzutaten aufzupeppen. So lässt sich etwa eine Kürbissuppe mit frischem geriebenen Ingwer, braunem Zucker sowie einem Schuss Rahm oder Kokosnussmilch verfeinern. Wer der Suppe noch eine gewisse Schärfe verleihen möchte, gibt noch Currypulver oder Cayennepfeffer dazu.

Wer's klassisch und nicht allzu exotisch möchte, findet in der italienischen Küche einige gut schmeckende Kombinationen. So enthält die Füllung der Kürbis-Ravioli neben gekochtem Kürbis auch geriebene Amaretti und Reibkäse. Serviert werden die ravioli di zucca besten mit burro e salvia, mit geschmolzener Butter, der feine Salbeistreifen beigegeben wurden.

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Rudolf Trefzer