Mürbeteig und Kuchenteig

Sie sind Klassiker unter den Kuchenteigen und als Boden eines Erdbeertörtchens oder einer Apfelwähe kaum wegzudenken.

Mit einem Mürbeteig kann man zum Beispiel einen feinen Apfel-Birnen-Fladen backen.
Bildlegende: Mit einem Mürbeteig kann man zum Beispiel einen feinen Apfel-Birnen-Fladen backen. Betty Bossi

Der Mürbeteig ist süss und oftmals mit einer dezenten Zitronen- oder Vanillenote – der Kuchenteig eher neutral und sehr vielseitig einsetzbar. Nebst ihrer ähnlichen Machart haben der Mürbe- und der Kuchenteig noch einen weiteren gemeinsamen Nenner. Beide sind herrlich knusprig und zergehen auf der Zunge.

Moderation: Michael Brunner, Redaktion: Claudia Bouteillier