Schinken im Brotteig: Unser Vorschlag für Ihr Silvestermenu

Im Appenzellerland ist Schinken im Brotteig ein traditionelles Silvestermenu. Machen Sie es wie die Appenzeller und probieren Sie es aus!

Schinken im Brotteig.
Bildlegende: Mundet bestimmt: Schinken im Brotteig. Betty Bossi
  • Den Brotteig können Sie bereits am Vorabend kneten. Danach lassen Sie ihn zugedeckt über Nacht im Kühlschrank stehen, damit er langsam aufgehen kann.
  • Garen Sie den Schinken direkt in der Vakuumverpackung langsam unter dem Siedepunkt. So bleibt er schön saftig. Pro Kilo Schinken rechnet man 1 Stunde Garzeit.
  • Idealerweise ist der Schinken lauwarm, wenn Sie ihn in den Teig «verpacken». So ist er nach dem Backen im Innern heiss, und der Brotteig ist knusprig gebacken.
  • Honig- oder Meerettichsenf, Nüssli-, Randen- oder Rüeblisalat passen sehr gut als Beilage.

Moderation: Christina Lang, Redaktion: Bettina Bernhardsgrütter