Spaghetti Carbonara – So geht das!

Klar kann jeder und jede in der Küche tun und lassen, was er oder sie will. Trotzdem: Was hierzulande zuweilen als Spaghetti Carbonara auf den Tisch kommt, mag zwar auch schmecken, hat aber mit dem Original aus unserem südlichen Nachbarland nichts am Hut.

So geht das richtige Rezept für Spaghetti Carbonara.
Bildlegende: So geht das richtige Rezept für Spaghetti Carbonara. SRF/Maja Brunner

In eine perfekte «Carbonara» gehören weder Schinken noch Rahm und auch die aufgeschlagenen Eier dürfen auf keinen Fall zu lange gekocht werden und stocken, sie sollen die Pasta lediglich sanft umhüllen.

Wenn sich Herr und Frau Schweizer jetzt fragen, was bitte denn «der Italiener» anstelle von Schinken unter die Teigwaren mischt, wenn er seine «Carbonara» zubereitet, dann gibt es eigentlich nur eine korrekte Antwort: in feine Stifte geschnittene «Guanciale», luftgetrocknete Schweinebacke. Sollten Sie diese grade nicht zur Verfügung haben, dann behelfen Sie sich am besten mit «Pancetta» oder Bratspeck. Und den Schinken? Ja, den klemmen Sie zwischen zwei Scheiben Brot. Das passt perfekt.

Moderation: Michael Brunner, Redaktion: Maja Brunner