«Spinacino di vitello ripieno» von Marlene Collia

Von ihrer Schwiegermutter aus Brescia in Italien hat Radio SRF 1-Hörerin Marlène Collias ihr Lieblingsrezept: den «Spinacino di vitello ripieno», ein feines Stück vom Kalb gefüllt mit einer Füllung aus Wurstmasse und zerbröselten Amaretti.

SRF1-Hörerin Marlène Collia präsentiert ihr Lieblingsrezept.
Bildlegende: Spinacino di vitello ripieno - Das Lieblingsrezept von SRF1-Hörerin Marlène Collia. SRF/Collage

Schon die Grossmutter und der Vater von Radio SRF 1-Hörerin Marlène Collia aus Mezzovico (TI) kochten sehr gut. Und auch die Schwiegermutter aus Brescia in Italien wusste kulinarische Köstlichkeiten zuzubereiten, mit denen Sie zuverlässig die ganze Familie an den Familientisch locken konnte.

Zum Beispeil am Sonntag. Da gab es immer den «Spinacino di vitello ripieno», ein feines Stück vom Kalb gefüllt mit einer für die norditalienische Küche typischen Füllung aus Wurstmasse und zerbröselten Amaretti.

Dieses Rezept musste sie haben

Kein Wunder, hat sich die mit guter Küche aufgewachsene Marlène Collia damals bald nach dem Antrittsbesuch im Hause der Schwiegermutter gleich deren Sonntagsbraten-Rezept gesichert.

In den Jahren danach ist genau dieser «Spinacino di vitello ripieno» zum Lieblingsgericht von Marlène Collia geworden. Und kommt dort auch regelmässig auf den Tisch. Nicht am Sonntag, wie im Hause der Schwiegermutter, aber immer und ohne Ausnahme an Weihnachten.

Den Spinacino mögen alle gern

An Wirkung hat das Gericht übrigens über all die Jahre nichts eingebüsst. Es bringt auch heute noch problemlos alle Mitglieder der Familie an einen Tisch. Und die Reaktion Ihrer Kinder, sagt Marlène Collia, sei Weihnachten für Weihnachten immer die genau gleiche: «Mamma, che buono!»

Welches ist Ihr Lieblingsrezept?

Sind Sie ein passionierter Hobbykoch? Oder eine passionierte Hobbyköchin? Und möchten Sie Ihr Lieblingsrezept auch mit Radio SRF 1 teilen? Dann machen Sie bei unserer Koch-Serie «Mein Lieblingsrezept» mit und schicken Sie uns Ihr Lieblingsrezept. Das geht ganz einfach. Anmelden können Sie sich hier.

Redaktion: Maja Brunner