Vitello tonnato - Aus dem Ofen statt aus dem Sud

Es gibt sie, die Gerichte, die man immer auf die gleiche Art und Weise zubereitet. Weil man es so gelernt hat. Weil man es schon immer so gemacht hat.

Vitello tonnato auf einem Teller mit Brot.
Bildlegende: Vitello tonnato - rosa gebraten wie ein Roastbeef. SRF

Das Vitello tonnato ist ein solches Gericht. Man gart es auf kleinem Feuer im Sud, so wie man es eben macht, mit etwas Sellerie, einem Rüebli, mit Lorbeerblatt und Petersilie und einer oder zwei Schalotten.

Aber Vitello tonnato geht auch anders. Statt im Sud gegart, braten Sie es wie ein Roastbeef rundum kurz an und geben es dann bei 120 Grad in den Ofen. So zubereitet bleibt das Fleisch wunderbar saftig und innen schön rosa. Probieren Sie es aus. Wir wetten darauf, dass Ihr erster Versuch nicht Ihr letzter sein wird.

Und ja, die Thonsauce zum Vitello tonnato, die machen Sie so wie immer. Egal, ob das Fleisch aus dem Sud oder aus dem Ofen kommt.

Das Rezept gibts unten.