Von Hand oder mit Messer und Gabel? – Spargel korrekt essen

Gewiss, der Spargel ist in unseren Breitengarden kein kulinarischer «Neuzugang». Dementsprechend geklärt scheinen Fragen zu sein, die sich im Zusammenhang mit dem Verspeisen des edlen Gemüses stellen könnten. Zumindest auf den ersten Blick.

Grüner Spargel.
Bildlegende: Spargel von Hand essen oder mit Messer und Gabel? Colourbox

Schon ein wenig anders sieht es möglicherweise auf den zweiten Blick aus: Darf man beim Spargelessen in jedem Fall und überall von Hand zulangen? Wohin mit den Resten, wenn der Koch beim Rüsten etwas gar zögerlich zu Werke gegangen ist? Und darf man beim Spargel-Schmaus auch dann von Hand essen, wenn alle andern am Tisch Messer und Gabel benutzen? Sehen Sie! Gar nicht so einfach, die Sache mit dem Spargelessen!

Spargel essen «comme il faut» – was Sie wissen müssen:

  • Stehen Finger-Bowlen auf dem Tisch, ist von Hand essen grundsätzlich erlaubt.
  • Trotzdem rät Christoph Stokar, Texter und Autor von Benimm-Ratgebern, sich der Tafelrunde anzupassen. Sprich: Essen alle mit Messer und Gabel, tut man ihnen gleich. Sitzen beim Businesslunch ranghöhere Personen mit am Tisch, ist es unter Umständen ratsam, den Spargel so zu essen, wie diese es vorgeben.
  • Da die meisten Leute Spargel bevorzugt von Hand essen, stellt der Gastgeber auch im privaten Rahmen, wenn immer möglich, Finger-Bowlen auf den Tisch. Und zwar für jeden Gast eine eigene; rechts neben dem Teller platziert.
  • Das Köpfchen ist definitiv der exquisiteste Teil des Spargels. Trotzdem spart man dieses nicht bis am Schluss auf, sondern isst immer vom Köpfchen her und zwar egal, ob man den Spargel mit Messer und Gabel oder von Hand isst.
  • Geräuschloses Aussaugen des hinteren Teils der Spargel-Stangen ist erlaubt.
  • Hölzige Reste des Spargels müssen nicht gegessen und können am Tellerrand deponiert werden. Auch wenn sie ein Zeichen dafür sind, dass der Koch den Spargel nicht perfekt gerüstet hat.

Moderation: Sandra Schiess, Redaktion: Maja Brunner