Vor dem Essen 1000 Schritte tun, nach dem Essen ruh'n

Wie verhält man sich rund um das grosse Festessen an Weihnachten? «Nach dem Essen sollst du ruh'n oder 1000 Schritte tun.» Das Sprichwort aus dem Lateinischen gilt noch heute. Man kann es aber mit den neusten Erkenntnissen ergänzen und damit verbessern.

Zwei Personen führen einen Hund auf der Wiese spazieren.
Bildlegende: Bewegung tut nach und vor allem auch vor dem Essen gut. Colourbox

«Nach dem Essen sollst du sitzend ruh'n, vor dem Essen 1000 Schritte tun.» So würde Gastroenterologe Stephan Vavricka vom Triemlispital Zürich das Sprichwort neu formulieren.

Die sitzende Ruhe soll verhindern, dass man nach der üppigen Mahlzeit Sodbrennen bekommt. Das könnte nämlich passieren, wenn mach sich hinlegen würde.

Studien aus England zeigen zudem: Wer sich vor dem Essen bewegt, der kann die Nahrung besser aufnehmen beziehungsweise der nimmt weniger Fette auf und ernährt sich somit gesünder.

Moderation: Thomy Scherrer, Redaktion: Brigitte Wenger