Wie aus einer Suppenschüssel ein tolles Blumenbouquet wird

Auf dem Sonntagstisch braucht es nicht unbedingt eine neue Dekoration, um die Gäste zu begeistern. Aus der Brockenstube lassen sich viele Dinge gut «zweckentfremden». So gut, dass man nicht merkt, dass sie eigentlich steinalt sind. In der Sendung «A Point» möbeln wir eine Suppenschüssel auf.

Eine Suppenschüssel mit Blumen gefüllt.
Bildlegende: Zweckentfremden ist voll im Trend. ZVG Gabriela Keller

Gabriela Keller aus Mötschwil im Kanton Bern liebt es in den Brockenhäusern herumzustöbern. Immer wieder findet sie Dinge, die sie zu Hause noch gut gebrauchen kann.

Windlichter aus Einmachgläsern

Aus alten Einmachgläsern macht sie für den Winter Windlichter für vor die Fenster, oder ein altes grosses Löchersieb braucht sie nun als Fruchtschale.

Grosse Freude hatte die 53-Jährige neulich auch, als sie zwei Suppenschüsseln fand. Im Nu wurden aus ihnen schöne Blumenbouquets. Als die Gäste diese Blumen-Suppenschüsseln auch noch mit nach Hause nehmen durften, war die Überraschung mehr als gelungen.

Teilen Sie uns Ihre Ideen mit!

Haben Sie auch Dinge, die Sie für den Esstisch «zweckentfremden»? Wenn ja, lasse Sie es uns hier wissen.

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Sirio Flückiger