Wie viel Wärme vertragen Kartoffelsalat, Fleisch und Tiramisu?

Ein laues Lüftchen, die Sonne scheint - endlich ist Sommer! Also, den Picknickkorb packen und nix wie raus ins Grüne. Wie heikel ist es denn eigentlich, wenn Kartoffelsalat, Tiramisu, Fleisch oder Wurst bei sommerlichen Temperaturen draussen stehen?

Diverse Speisen auf einem Sommrbuffet.
Bildlegende: Dank des Essigs, der konservierend wirkt, hält sich der Kartoffelalat selbst bei sommerlichen Temperaturen problemlos auf dem Sommerbuffet. Colourbox

Oder Sie bleiben zu Hause und tischen auf Ihrer Terrasse oder Ihrem Balkon gross auf. Laden Freunde und Familie zum Sommer-Buffet. Ja, so geht Essen im Sommer.

Selbstverständlich wollen wir Ihnen diesen Spass nicht verderben. Aber eine Frage stellt sich doch: Wie heikel ist es denn eigentlich, wenn Kartoffelsalat, Tiramisu, Fleisch oder Wurst bei sommerlichen Temperaturen während Stunden draussen stehen?

Essig konserviert den Salat

Othmar Deflorin, Berner Kantonschemiker und Vorsteher des kantonalen Laboratoriums, gibt punkto Salat Entwarnung. Klar, sagt er, werde der Salat nicht besser, wenn er lange an der Wärme herumstehe. Der Essig in der Salat-Sauce wirke aber konservierend und verlangsame den Verderbungsprozess.

Aufgepasst bei rohem Fleisch, Fisch und Würsten

Anders, sagt Othmar Deflorin, sei dies bei rohem Fleisch, Fisch und Würsten. Diese, empfielt der Berner Kantonschemiker, sollte man unbedingt nur portioneweise nach draussen nehmen und immer möglichst nur gerade so viel, wie man auch aufs Mal auf den Grill legen könne. Fürs Picknick draussen empfielt es sich, heikle Lebensmittel wie Fleisch, Fisch oder Wurst in einer Kühlbox zu transportieren und dann zügig auf den Grill zu legen.

Und ganz wichtig, sagt Othmar Deflorin: Rohes und gekochtes Fleisch und insbesondere auch das Pouletfleisch immer auf je separate Teller legen und die Grillzange immer dann kurz zum Desinfizieren ins Feuer halten, wenn man damit rohes Pouletfleisch berührt hat.

Portionenweise aufs Buffet stellen

In Sachen Desserts gilt: Gebackenem, wie Kuchen und Wähen, können das Herumstehen bei sommerlichen Temperaturen kaum etwas anhaben. Sie sind deshalb das ideale Dessert für Ihr Picknick.

Stellt man Crèmen und Süssspeisen mit rohem Ei und Rahm aufs Sommer-Buffet, empfielt Othmar Deflorin, diese portionenweise aufzutischen. Heisst: immer nur gerade so viel, wie auch in kurzer Zeit verspeist wird.

Moderation: Sandra Schiess, Redaktion: Maja Brunner