Winterspargel – Verdruss oder Genuss?

Draussen ist es noch winterlich kalt, und da und dort liegt sogar Schnee. Doch bei den Grossverteilern kann man bereits grünen und weissen Spargel kaufen. Was ist davon zu halten?

Importspargeln in Holzkisten.
Bildlegende: Importspargeln für die Grossverteiler. Keystone

Beim Grossverteiler kostet derzeit ein Kilo weisser Spargeln aus Peru Franken 7.90, und ein Kilo grüner Spargel aus Mexiko ist bereits für Franken 7.20 zu haben. Das ist weniger als hiesiger oder süddeutscher Spargel während der Hochsaison kostet.

In der Regel werden diese Spargeln aus Übersee mit dem Flugzeug eingeflogen. Die Ökobilanz ist miserabel. Im Vergleich zum Lastwagentransport ist der CO2-Ausstoss beim Flugzeug rund 12 Mal höher.

Fest steht, dass bei frischen Lebensmitteln saisonal und regional erzeugte Produkte aus ökologischer und auch aus kulinarischer Sicht immer besser abschneiden. Deshalb gibt es weltweit immer mehr Spitzenköche, die radikal auf saisonale und regional erzeugte Produkte setzen. Nenat Mlinarevic, der derzeitige Koch des Jahres in der Schweiz gehört dazu.

Redaktion: Rudolf Trefzer