Zucchini-Frittata: Eierkuchen ohne Mehl

Eier hat man im Kühlschrank meistens vorrätig, und im Sommer gehören die Zucchini gewissermassen zum Gemüse-Grundvorrat. Bringt man Eier und Zucchini zusammen, landet eine wunderbare Frittata auf dem Teller.

Auf einem Teller angerichtete Frittata.
Bildlegende: Eine Frittata kann mit verschiedenen Zutaten gemacht werden. Je nach Belieben wird sie warm oder kalt serviert. Colourbox

Bei einer Frittata handelt es sich um einen Eierkuchen, der aber ohne Mehl zubereitet wird. In Frankreich würde man von einer Omelette und in Spanien von einer Tortilla sprechen.

Eine Frittata kann man mit allen erdenklichen Zutaten wie gekochtem Gemüse, Kräutern, Schinken und Pilzen anreichern. Je nach Gusto wird die Frittata warm oder kalt serviert. Italiener essen sie meistens kalt und als Vorspeise.

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Rudolf Trefzer