9. Dezember: «E Zangete i dr Güezibüchse»

Zimsterne, Spitzbuben, Änischräbeli und Schenkeli: Gemeinsam mit den Kindern backt die Mutter Weihnachtsguetzli. Der feine Duft verbreitet sich im ganzen Haus. Nach dem Backen landen die Guetzli in Dosen. Dort geraten sie sich bald einmal in die Haare. Jedes will das beste sein.

Frische farbig dekorierte Weihnachtskekse in einer Keksdose.
Bildlegende: Wer ist das schönste Weihnachtsguetzli im ganzen Land? istockphoto