Zum Inhalt springen

Dok Der Äequator Kiribati

Der Pazifikstaat Kiribati ist aufgrund des Klimawandels zum Untergang verdammt. Ein ganzes Volk sucht dort nach einer neuen Heimat.

Kiribati ist ein Inselstaat im Pazifischen Ozean. Die 33 Atolle des Landes besitzen zusammen eine Landfläche von der Grösse Berlins und liegen auf einem Territorium der Grösse der Vereinigten Staaten nördlich und südlich über den Äquator verstreut.

Ein Grossteil Kiribatis liegt nur wenige Zentimeter über dem Meeresspiegel. Infolge des weltweiten Klimawandels und des damit verbundenen Anstiegs des Meeresspiegels versinken die Atolle nach und nach im Meer. Verschiedenen Studien zufolge könnte Kiribati noch vor Ende dieses Jahrhunderts unbewohnbar werden und wäre somit das erste Land, das als Folge des globalen Klimawandels von der Weltkarte verschwindet.

Die «DOK»-Serie «Der Äquator – Breitengrad der Extreme» portraitiert zwei Einwohner Kiribatis während einer entscheidenden Phase ihres Lebens: Iotobina Terieta Tekatawa und ihr Mann Kaata Buentetake leben fernab von Radio, Fernsehen und Internet. Während der Dreharbeiten erfahren sie nicht nur, warum das Meer für sie mehr und mehr zur Bedrohung wird, sondern auch, dass ihre geliebte Heimat dem sicheren Untergang geweiht ist…

Legende: Video Kiribati - Iotobina Terieta Tekatawa abspielen. Laufzeit 00:25 Minuten.
Aus DOK - Der Äquator vom 18.07.2013.
Legende: Video Kiribati - Claire Anterea abspielen. Laufzeit 00:26 Minuten.
Aus DOK - Der Äquator vom 18.07.2013.

Für die «DOK»-Serie reiste Mitja Rietbrock nach Kiribati.