Abheben

Klippenspringer Andreas Hulliger, Tennisspielerin Belinda Bencic, Bastler Werner Schällmann und Gleitschirmpilot Stefan Keller werden zusammen mit Kurt Aeschbacher abheben.

Wo Andreas Hulliger abhebt, wird es den meisten Menschen schwindlig. Der 29-jährige Schweizer ist Klippenspringer. Belinda Bencic 17, ist in diesem Jahr angetreten, die Weltspitze des Frauentennis zu erobern. Werner Schällmann haucht Elektrogeräten, die den Geist aufgegeben haben, neues Leben ein. Sein Reparaturladen in Basel läuft wie geschmiert. Und: Stefan Keller ist im Sommer 2013 mit seinem Gleitschirm abgestürzt. Seit wenigen Monaten startet er wieder durch in der Luft – samt Rollstuhl

Beiträge

  • Andreas Hulliger

    bekommt in der Höhe weiche Knie und schlottrige Beine. Speziell daran: Hulliger ist Klippenspringer und übt eine Extremsportart aus, die nur gerade 300 Leute auf der Welt betreiben. Diesen Sommer sprang der Athlet aus schwindelerregender Höhe von einem Monolithen auf den Azoren in den Atlantik: Der Fels, ragt 27 Meter aus dem Meer heraus. Allein der Aufstieg zur Absprungfläche mittels «Hühnerleiter» ist abenteuerlich. Bei «Aeschbacher» erzählt der Sportler, warum ihn seine Leidenschaft trotz Höhenangst immer wieder abheben lässt.

    Mehr zum Thema

  • Belinda Bencic

    macht sich auf, die Weltspitze des Frauentennis zu erobern. Als Juniorin war sie in den letzten beiden Jahren bereits die souveräne Nummer 1. Nun mischt sie wacker bei der Weltelite mit. Die 17-Jährige hat einen tollen Einstand gegeben: Gleich mehrere Top-Ten-Spielerinnen hat sie vom Platz gefegt. Im September war die Sensation dann perfekt: Belinda Bencic zog in den Viertelfinal des US Open. Wenig später qualifizierte sie sich für das WTA-Finale in China. Die Athletin lässt die Herzen der Tennisfans höher schlagen: Bald schon könnte die Schweiz im Frauentennis wieder eine Nummer 1 haben.

    Mehr zum Thema

  • Werner Schällmann

    ist eine Art Daniel Düsentrieb in der Stadt Basel. Der 56-Jährige repariert auf Teufel komm raus elektronische Geräte, die den Geist aufgegeben haben. Den Kaffeemaschinen, Radios, Lampen, Fernsehgeräte, Plattenspieler fehlt meist nur eine Kleinigkeit. Ein kurzer Blick ins Innere der Geräte reicht dem Tüftler für eine Schnelldiagnose: Die meisten Sachen bringt er wieder zum Laufen, nicht zuletzt weil der passionierte Bastler über ein enormes Ersatzteillager verfügt. Die Kundschaft freut es: Der Reparaturladen läuft wie geschmiert.

    Mehr zum Thema

  • Stefan Keller

    fühlt sich nirgends so wohl wie in der Luft: Seit Jahren fliegt er Gleitschirm und unterrichtet auch als Fluglehrer. Vor Jahren setzte sich Stefan Keller dafür ein, dass auch Menschen im Rollstuhl das Fliegen erlernen können – für die Schweiz eine Pionierleistung. Im Juni 2013 verunfallte der erfahrene Pilot schwer: Er stürzte mit seinem Gleitschirm ab. Seither ist er gelähmt. Seine Leidenschaft lässt er sich trotzdem nicht nehmen: Vor wenigen Wochen hob er wieder mit dem Gleitschirm ab: diesmal zusammen mit seinem umgebauten Rollstuhl.

    Mehr zum Thema