Auf zu neuen Ufern

Auf zu neuen Ufern! Dabei sind: Dabu Fantastic, eine Schweizer Mundart-Band, das Rentner-Ehepaar Regina und Alfred Fischer, Bardhyl Coli, einer der jüngsten Hotelchefs im Land und Nicky Villiger, Hirnschlag-Betroffene.

Dabu Fantastic schlagen neue Töne an und bringen Schwung und gute Laune mit Tiefgang in die Schweizer Musikszene. Mit über 70 Jahren sind sie in den Hafen der Ehe eingelaufen: Regina und Alfred Fischer sind schon länger pensioniert als verheiratet. Als Junge kam er mit seiner Familie vom Kosovo in die Schweiz; mit erst 30 Jahren leitet er das geschichtsträchtige Waldhotel Davos – die Bilderbuchkarriere von Bardhyl Coli. Wenn ein Hirnschlag plötzlich lähmt und die Sprache raubt: Nicky Villiger über ihre Rettung in der «goldenen Stunde».

Beiträge

  • Dabu Fantastic

    beleben das Schweizer Mundartmusik-Mekka. Mit ihrem poppigen Album «Hallo Hund» sagen sie gleichzeitig auch dem Erfolg Hallo. Sie sind frech, frisch, hemmungs- und schonungslos mit sich und dem Rest der Welt. Die beiden Frontmänner Dabu und DJ Arts lassen sich vom vollen Leben inspirieren und präsentieren eine breite Liederpalette. In der Labor-Bar geben sie «Paradiis» zum Besten und haben vielleicht selber Antworten auf die Fragen parat, die sie in ihren Songs stellen.

    Mehr zum Thema

  • Regina und Alfred Fischer

    sind der Beweis, dass Amors Pfeil auch noch im hohen Rentenalter mitten ins Schwarze treffen kann. Die heute 78- beziehungsweise 93-Jährigen schwangen zwar schon 1958 an einem Dorffest gemeinsam das Tanzbein. Viele Jahre und zwei Ehen mit 13 Kindern sollten vergehen, ehe sich ihre Wege wieder öfter kreuzten. «Mit der Zeit waren mir die Treffen mit Alfred nicht mehr geheuer», sagt Regina augenzwinkernd. So war es denn eine Frage der Zeit und des Mutes, bis Alfred ihr die Frage aller Fragen stellte. Seit 2009 führen die beiden eine glückliche Ehe und teilen Tisch und Bett.

  • Bardhyl Coli

    hat mit 30 Jahren schon mehr erreicht, als er sich selber vorgenommen hatte. Der diplomierte Hotelier ist seit zwei Jahren Gastgeber und Direktor des Viersterne-Superior Waldhotel Davos und gehört damit zu den jüngsten Hotelchefs im Land. Die Bilderbuchkarriere hat sich der Schweizer mit albanischen Wurzeln mit viel Fleiss, Ehrgeiz und Charme erarbeitet.

    Mehr zum Thema

  • Nicky Villiger

    Plötzlich ist nichts mehr, wie es war: 2010 erleidet Nicky Villiger einen Hirnschlag, ist halbseitig gelähmt und verliert ihre Sprache. Während sie das Bangen ihrer Nächsten um ihr Leben bei vollem Bewusstsein mitbekommt, vermag sie sich ihrer Umwelt nur mit Augenzwinkern und einem Händedruck mitteilen. Dank sofortiger Rettung in der «goldenen Stunde», ihrem eisernen Willen und einer grossen Portion Lebensmut kann sie heute wieder gehen und reden; ihr eigenes Glück und ihre Gesundheit schätzt sie mehr denn je zuvor.