Auf zu neuen Ufern

Auf zu neuen Ufern mit folgenden Gästen: Hervé Neukomm, ehemaliger Bankangestellter und Abenteurer, Kathrin Altwegg, Astrophysikerin und Uni-Professorin, Urs Kessler, Chef der Jungfraubahnen und Khatia Buniatishvili, Klaviervirtuosin

Auftakt ins neue Jahr mit Aeschbacher und vier Persönlichkeiten, die alle den Mut haben, anzupacken, Neues zu wagen und sich den Herausforderungen zu stellen. Der ehemalige Bankangestellte Hervé Neukomm verlässt die Heimat und durchstrampelt mit seinem umgebauten Velo-Boot das riesige Amazonasbecken. Die Astrophysikerin und Uni-Professorin Kathrin Altwegg baut ein Massenspektrometer, forscht nach Leben im All und ist massgeblich an der erfolgreichen Rosetta-Mission beteiligt. Urs Kessler und seine Jungfraubahnen - unzertrennlich und höchst erfolgreich. Jedes Jahr pilgern mehr Besucher aufs Jungfraujoch und bescheren dem Unternehmen Rekordgewinne. Und die gebürtige Georgierin Khatia Buniatishvili verzaubert die Klassikwelt mit ihrem virtuosen und zugleich sinnlichen Klavierspiel.

Beiträge

  • Hervé Neukomm

    Eigentlich will Hervé Neukomm nur mit dem Velo von der Schweiz nach Tibet fahren. Das Abenteuer nimmt aber einen ganz anderen Weg – und heute, elf Jahre später, ist er noch immer nicht zurückgekehrt. Statt nach Tibet führt ihn die Reise 40‘000 Kilometer über den Nahen Osten nach Afrika und schlussendlich weiter nach Südamerika. In Ecuador, am Rande des Amazonasbeckens angekommen, hat er eine verrückte Idee: Er baut sein Velo in ein Holzboot mit Schilfdach um und startet sein bisher grösstes Abenteuer. 20 Monate pedalt er auf 26 Flüssen ganze 7‘500 Kilometer von den Anden bis zum Atlantik.

    Mehr zum Thema

  • Kathrin Altwegg

    Eigentlich will die Berner Uni-Professorin Archäologin werden. Kurz vor der Matura entscheidet sie sich anders, studiert in Basel Festkörperphysik. Inzwischen sind ihre wissenschaftlichen Leidenschaften vereint, Kathrin Altwegg betreibt nun gewissermassen kosmische Archäologie. Seit fast 20 Jahren leitet sie höchst erfolgreich das Team, welches das Rosina-Massenspektrometer der europäischen Kometensonde Rosetta konstruiert hat und seit einem Jahr Messergebnisse vom Kometen Tschuri auswertet - immer auf der Suche nach Leben im All.

    Mehr zum Thema

  • Urs Kessler

    Eigentlich will der Chef der Jungfraubahnen in jungen Jahren Bauer werden. Doch weder Hof noch eine Bauerntochter sind zur Stelle. Stattdessen baut er bei den Jungfraubahnen die Marketingabteilung und ein weltweites Netzwerk auf. Seit acht Jahren operiert er an der Spitze des erfolgreichsten Schweizer Bergbahnunternehmens und weist Jahr für Jahr nebst schwarzen Zahlen Rekordgewinne aus - trotz Frankenstärke und Tourismuseinbrüchen. Sein neuster Streich: das ambitiöse V-Projekt, das die Fahrt aufs Joch verkürzt und angenehmer macht.

    Mehr zum Thema

  • Khatia Buniatishvili

    Eigentlich spielt die gebürtige Georgierin als Kind nur Klavier zum Spass. Doch aus dem Spass wird ein zeitaufwendiges Hobby und aus dem Hobby schlussendlich ihr Beruf. 2012 erhält die Starpianistin mit ihrem ersten Album ‚Franz Liszt‘ den renommierten Musikpreis «Echo Klassik». In diesen Tagen bringt sie ihr viertes Solo-Album namens «Kaleidoscope» heraus. Mit ihrem stürmischen Temperament, ihrem Sexappeal und dem sehr eigenwilligen Lebensstil spielt sich Khatia Buniatishvili im Schnellzugstempo in die Herzen des Publikums. Mit ihr bewegt sich die Klassik hin zu neuen Ufern.

    Mehr zum Thema