Duo Infernale

Kurt Aeschbacher begrüsst Vital Frey, Monika Kitsao, Ueli Pfister und Martin Zimmermann & Dimitri de Perrot in seinem Studio.

Musiker Vital Frey und sein Cembalo sind eine künstlerische Liaison, die aufhorchen lässt. Die Schweizerin Monika Kitsao ist seit 24 Jahren glücklich mit dem Kenyaner Tito verheiratet und beweist allen Unkenrufen zum Trotz: Zwei Kulturen – eine Familie, das funktioniert. Biologe Ueli Pfister vermittelt zwischen Wolf und Schafhalter. Und den Theatertüftlern Martin Zimmermann & Dimitri de Perrot strömt heute das Publikum weltweit zu.

Beiträge

  • Vital Frey

    Der Steffisburger Cembalist gilt in der Klassikszene als Enfant terrible. Wenn der 32jährige mit dem Spiel auf dem historischen Instrument loslegt, tönt es denn auch tatsächlich infernalisch. Der innovative Musiker setzt provokativ den Stil als Mittel zum Zweck ein und haut bei «Aeschbacher» eine hitzige Flamenco-Suite in die Tasten.

    Mehr zum Thema

  • Monika Kitsao

    lernte vor über 25 Jahren in Kenya ihren Mann kennen. Trotz vieler Hürden haben die beiden ein gemeinsames Leben aufgebaut und beweisen, dass auch zwischen verschiedensten Kulturen stabile Brücken geschlagen werden können. Monikas und Titos Devise für ihr glückliches Eheleben lautet: «Respekt und Freundschaft – und Liebe als wunderschöne Zugabe.»

    Mehr zum Thema

  • Ueli Pfister

    Der Wolf geht um. Und die Schafhalter bangen um ihre Tiere. Dies bedeutet für den Herdenschutzbeauftragten Ueli Pfister viel Aufklärungsarbeit. Er selber hat 70 Milchschafe und züchtet Hunde, die im Herdenschutz zum Einsatz kommen. Die mächtigen Maremmen-Abruzzen-Schäferhunde bewachen ohne menschliche Aufsicht im Berggebiet die Tierherden und werden dort von Wanderern oft als bedrohliche Begegnung wahrgenommen.

    Mehr zum Thema

  • Martin Zimmermann & Dimitri de Perrot

    Ausverkaufte Vorstellungen auf der ganzen Welt und viel Lob von allen Seiten. Dem Künstler-Duo Zimmermann & de Perrot wird gar das Attribut Genialität zugesprochen. Vor fünf Jahren galten die beiden Theatertüftler noch als Geheimtip. Seither überzeugen sie mit ihrem poetischen Schauspiel, das oftmals witzige Grenzgänge zum Inhalt hat.

    Mehr zum Thema