Ein Stück Glück

Kurt Aeschbacher begrüsst Michel Fornasier mit seiner Hightech-Handprothese, Grafiker Till Könneker sowie die Special-Olympics-Teilnehmer Koni, Andrea und Florian. Der vierte Talkgast ahnt noch nichts von seinem Glück, denn er wird spontan aus dem Publikum gewählt.

Kurt Aeschbacher amtet höchst persönlich als Glücksbringer im Laborstudio. Denn ein Quentchen Zufall entscheidet, wer sich zu ihm in den Talkstuhl setzt und spontan über sein Leben berichtet. Eines sei verraten: Der Glückspilz ahnt noch von nichts. Der Freiburger Michel Fornasier, der ohne rechte Hand zur Welt kam, hat sein persönliches Stück Glück in Form einer revolutionären Hightech-Handprothese gefunden. Till Könneker, Berner Grafiker, Künstler und Visionär, erfindet aus Platzgründen ein multifunktionales Möbelstück und löst damit einen weltweiten Hype aus. Und Glück wünscht «Aeschbacher» den drei Sportarten-Botschaftern Koni, Andrea und Florian, die alle mit geistiger Behinderung und vollem Einsatz an den National Summer Games der Special Olympics in Bern an den Start gehen.

Beiträge

  • Michel Fornasier

    ist ohne rechte Hand auf die Welt gekommen. Doch behindern liess sich der junge Freiburger deshalb nie: Neben seinem Beruf als Banker stemmt er in seiner Freizeit fleissig Hanteln und fährt Töff. Mit einer innovativen Erfindung ist nun ein handfestes Stück Glück in sein Leben getreten: eine ultramoderne, myoelektrische Handprothese, die durch Muskelsignale über Elektroden verschiedene Griffmuster ausführen kann. Weltweit gibt es nur ganz wenige davon, und Fornasier zählt seit Januar zu den Glücklichen.

  • Till Könneker

    im Glück. Der junge Berner Grafiker, Künstler und Visionär sprüht vor Ideen, feilt Tag und Nacht an ihnen und erfindet Dinge, die es vorher noch nicht gab. Aus privater Platznot hat er ein multifunktionales Möbelstück erfunden, eine Art Wohnwand-Hochbett mit begehbarem Stauraum. Darüber, dass diese Erfindung international einen richtigen Hype ausgelöst hat, ist er selbst ein bisschen erstaunt und selbstverständlich glücklich.

    Mehr zum Thema

  • Ein Glückspilz

    ahnt noch nichts. Denn ein Quentchen Zufall entscheidet, wer sich zu Kurt Aeschbacher in den Talkstuhl setzt und spontan über sein Leben berichtet. Das gewagte Experiment erweist dem sogenannten Laborstudio wieder einmal alle Ehre und bringt den Moderator ins Schwitzen.

  • Special Olympics

    ist die emotionalste Sportveranstaltung der Schweiz. 1700 Athletinnen und Athleten mit geistiger Behinderung liefern sich in 13 Sportarten spannende Wettkämpfe mit grossen Emotionen. Die drei topmotivierten Athleten Florian Klauser, Andrea Rellstab und Koni Schmid erzählen Kurt Aeschbacher, welche Ziele sie sich an den National Games in Bern gesetzt haben und wie sie diese erreichen wollen.

    Mehr zum Thema