Frisch und fröhlich

Frisch und Fröhlich wird es mit der Fitnesslegende René Baumgartner, dem Duo Calva, dem ehemaligen Snowboardprofi und jetzigen Erfinder Patrick Mayer sowie dem Shootingstar der Schlagerszene Beatrice Egli.

Sich fit halten, macht fröhlich: Keiner weiss das besser als René Baumgartner, 80, der in Basel eine Fitnesslegende ist; zwei Mal pro Woche bringt er Jung und Alt ins Schwitzen. Im klassischen Musikrepertoire kennt sich das Duo Calva bestens aus: frisch raffeln die Cellisten Mozarts «Zauberflöte» in 63 Sekunden nieder. Für den ehemaligen Snowboardprofi Patrick Mayer sind Bewegung und Erfindergeist das A und O im Leben; für seine Erfindung, die «Wheelblades», hat er eben erst den begehrten US-amerikanischen Good Design Award gewonnen. Und: Beatrice Egli ist seit ihrem Sieg bei «DSDS» im Überflug; der Shootingstar der Schlagerszene erzählt bei «Aeschbacher» aus ihrem aufregenden Leben als Star und Frohnatur.

Beiträge

  • René Baumgartner

    ist 80 Jahre alt und fit wie ein Turnschuh. Zwei Mal die Woche begegnet man ihm früh morgens im Basler Kannenfeldpark. Wer immer dies will, schliesst sich ihm an und geniesst fünf Viertelstunden lang ein volles Fitnessprogramm, gratis und franko unter freiem Himmel. Wer zum ersten Mal dabei sei, leide ein wenig, schmunzelt der durchtrainierte Rentner. Ob es regnet oder schneit: Seit 20 Jahren ist der Fitnessparcours mit Baumgartner in aller Munde und so etwas wie eine Basler Institution.

    Mehr zum Thema

  • Duo Calva

    das ist grosse Oper für zwei Celli. Auf diesen Instrumenten vollbringen die klassisch ausgebildeten Musiker wunderbare Kapriolen. Manchmal sind sie auch vierhändig unterwegs. Dabei mischen sie frisch und fröhlich Bach und Schubert mit Mozart und Pop-Hits der 1990er-Jahre. Verzückt lauscht das Publikum, wie sich «Ewigi Liebi» in einem frechen Medley mit Johann Sebastian Bach klangvoll paart, und staunt nicht schlecht, wenn die zwei Celli ein ganzes Orchester ersetzen.

    Mehr zum Thema

  • Patrick Mayer

    verlor auf einen Schlag alles, worauf er seinen Lebensplan aufgebaut hatte. Mit 20 war er auf dem besten Weg zum Snowboardprofi. Bei einem Rennen stürzte er allerdings so schwer, dass er seither «inkomplett querschnittgelähmt» ist. Heute, 15 Jahre danach, ist er ein preisgekrönter Erfinder schöner Dinge, die das Leben für Menschen mit Behinderung vereinfachen. Seine «Wheelblades» – kleine Universalskier – ermöglichen Rollstuhlfahrenden mehr Mobilität bei Schnee und Eis. Zurzeit arbeitet er an der Entwicklung eines Krückenadapters, der im Nassen nicht rutscht und im Sand nicht einsinkt.

    Mehr zum Thema

  • Beatrice Egli

    wurde schon als «Glückspille der Nation» betitelt. Die 26-Jährige singt von Liebe, Glück und Leidenschaft. Ihre Musik verkauft sich wie warme Weggli, und ihre Fans pilgern zu Tausenden an ihre Konzerte. Die strahlende Beatrice Egli hat den Schlager in der Schweiz wachgeküsst und zeigt auch Humor, wenn ihr das Männermagazin «Playboy» eindeutige Angebote macht. «Es gibt so viele schöne Kleider», meint sie keck. «Warum sollte ich sie ausziehen?» Frisch, fröhlich und auch frech: So ist die junge Sängerin aus Pfäffikon SZ, die eine Blitzkarriere hingelegt hat.

    Mehr zum Thema