«Gänsepapa» Michael Quetting zu Gast bei Kurt Aeschbacher

«Gans» natürlich: Als Gänsevater gewann Michael Quetting nicht nur Daten für die Forschung, sondern vor allem Bereicherung für sein Leben.

Video ««Gans» natürlich: Michael Quetting bei «Aeschbacher»» abspielen

«Gans» natürlich: Michael Quetting bei «Aeschbacher»

0:49 min, vom 2.5.2017

Michael Quetting liess sich als Mitarbeiter am Max-Planck-Institut auf ein Experiment der ungewöhnlichen Art ein.

Michael Quettling und fliegende Gans. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Gänsevater Michael Quettling und einer seiner Schützlinge in der Luft! SRF

Um das Flugverhalten von Graugänsen zu erforschen, hat er die Eier bereits im Brutkasten auf sich geprägt. Waren die Küken geschlüpft, gab es für sie nur noch eins: Papa Gänsemichel.

Er fütterte sie, tröstete sie, stand mit ihnen auf und ging mit ihnen schlafen, baden und schliesslich auch fliegen.

Quetting gewann nicht nur Daten für die Forschung, sondern vor allem Bereicherung für sein Leben: «Es ist, als könne Liebe und Sorge die Grenzen der Art tatsächlich überwinden. Liebe ist einfach da.»

Die weiteren Gäste in der Senudng vom 14. Mai 2017

  • Origami-Künstler Sipho Mabona: Falz um Falz kreiert Mabona dreidimensionale Figuren, darunter lebensgrosse Nashörner und Elefanten.
  • Visual-Effects-Designer Raffael Dickreuter: Der Berner ist seit 12 Jahren ein gefragter Mann in Hollywood, für Actionszenen in Blockbustern wie z.B. «Ironman» oder «Superman».
  • Triathletin Daniela Ryf: Daniela ist zweifache Weltmeisterin im Ironman und eine Ausnahmekönnerin im Triathlon.

Sendung zu diesem Artikel

  • SRF 1 14.05.2017 22:15

    Aeschbacher
    Ganz natürlich

    14.05.2017 22:15

    Kurt Aeschbachers Gäste sprengen die Grenzen zwischen dem ganz Natürlichen und dem Übernatürlichen.