Herzbube mit zwei Damen

Star-Schauspielerin Sunnyi Melles, Psychologieprofessorin Pasqualina Perrig-Chiello und Sänger Nickless schauen bei Kurt Aeschbacher vorbei.

Zwei Damen und ein Herzbube verzaubern am 4. März die Labor Bar: Star-Schauspielerin Sunnyi Melles setzt als Darstellerin exzessiver Frauenfiguren Massstäbe in der Schauspielkunst. Sie gilt als eine der besten ihres Fachs: «Wenn der Text das Herz passiert, verstehe ich ihn.» Psychologieprofessorin Pasqualina Perrig- Chiello weiss, warum Scheidungen in Grau markant zunehmen. Und: Nickless, der erfolgreiche Singer- und Songwriter, ist nach einer Schaffenspause wieder da.

Beiträge

  • Nickless

    wurde über Nacht zum «Herzbuben der Nation». Mit 19 Jahren landete er mit «Waiting» 2015 einen Hit, der ihn zu einem der erfolgreichsten Schweizer Newcomern machte. Als Krönung wurde der Song an den «Swiss Music Awards» zum «Best Hit National» gewählt. Zielstrebig war Nickless bereits mit vier Jahren: Er malträtierte die Kochtöpfe, bis ihn die Mutter in den Schlagzeugunterricht schickte. Nun ist sein zweites Album erschienen «Chapters». Wie der junge Musiker mit dem Druck umgeht, nochmals einen Mega-Hit produzieren zu müssen, und warum sich das Warten gelohnt hat, erzählt er bei «Aeschbacher».

    Mehr zum Thema

  • Pasqualina Perrig-Chiello

    Warum zerbrechen immer mehr Partnerschaften nach 30, 40 gemeinsamen Jahren und andere nicht? Tendenz: steigend. Warum gibt es auf der anderen Seite immer mehr junge Menschen, die wieder heiraten? Alle träumen doch von der ewigen Liebe. Ist das nur eine romantische Vorstellung, oder gibt es diese tatsächlich? Durch die steigende Lebenserwartung kann man heute theoretisch 60, 70 Jahre mit der gleichen Person verheiratet sein. Eine neue, unglaubliche Herausforderung, sagt Psychologieprofessorin Pasqualina Perrig-Chiello, die mit ihrem Team sechs Jahre lang diese Thematik erforscht hat.

    Mehr zum Thema

  • Sunnyi Melles

    gilt als «exzentrischste Schauspielerin Europas», so jedenfalls titelte die «NZZ». Melles ist im wahren Leben die Ehefrau eines deutschen Prinzen. In der SRF-Fernsehserie «Seitentriebe» ist sie die Clara. Eine eigentlich glücklich verpaarte Dame, die ab und an gerne über den Zaun frisst und junge Männer anbaggert. Ob Kaiserin, Sextherapeutin, humorvolle, krebskranke Frau Silberzweig im Kinofilm «Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse»: Die Schweizer Schauspielerin Melles spielt sie alle, als gehe es um Leben und Tod.

    Mehr zum Thema