Stille Helden

Stille Helden zu Gast im Labor: Werner von Gunten, Lawinen- und Rettungschef auf der Kleinen Scheidegg, die elfjährige Schach-Schweizermeisterin Gohar Tamrazyan, Schauspielerin und Pflegerin Mona Petri und der Deaf-Comedian-Star Kevin Schmid und seine Cousine, Ständerätin Pascale Bruderer

«Aeschbacher» stellt diesmal Menschen in ein besonderes Licht, die ohne Beachtung Grossartiges leisten. Wenn der Tag erwacht und die Skibegeisterten zu ihren ersten Schwüngen ansetzen, hat Werner von Gunten schon die Skipisten gesichert – immer mit an seiner Seite Lawinenhündin Diva. Kaum von der Schule zurück sitzt die elfjährige Schach-Schweizermeisterin Gohar Tamrazyan vor ihrem Brett und studiert an einer neuen Eröffnungsvariante. Statt sich als erfolgreiche Schauspielerin auf den Lorbeeren auszuruhen, holt sich Mona Petri Inspiration und Erfüllung in ihrem zweiten Beruf und pflegt aus Liebe alte Menschen. Und der gehörlose Kevin Schmid stellt sich bewusst seinem Schicksal, steht kurz vor Abschluss zum Hochbauzeichner und ist im Web ein gefragter Comedian-Star – Unterstützung erfährt er von seiner Cousine, der Aargauer Ständerätin Pascale Bruderer.

Beiträge

  • Werner von Gunten und seine Diva

    Der Lawinen- und Rettungschef auf der Kleinen Scheidegg und seine Malinois-Hündin Diva können einiges aus ihrem Leben erzählen – sei es Pisten zu sichern oder Skifahrerinnen und Skifahrer nach Unfällen oder Lawinenniedergängen zu bergen. Oft können sie Lawinenopfer nur noch tot bergen, einmal aber hatten sie auch schon das grosse Glück, dass sie nach über drei Stunden eine Person lebend bergen konnten – ein Wunder. Werner von Gunten sieht sich aber nicht als Held. Im Gegenteil – Leben zu retten versteht er als Teil seines Berufs.

    Mehr zum Thema

  • Gohar Tamrazyan

    gilt als eines der grössten Schachtalente der Schweiz. Seit ihrem sechsten Lebensjahr spielt sie regelmässig Schach, widmet sich täglich zwei bis drei Stunden intensiv dem Strategiespiel. Ihr Vater Ararat kann der heute Elfjährigen schon lange nicht mehr das Wasser reichen, auch nicht die Spieler im Schachklub Aarau. Über Gohars Schachspiel findet die ganze Familie Anschluss in der Schweiz: Die Sechstklässlerin aus Erlinsbach hat schon 15 Pokale in ihrem Gestell stehen und darf sich «U10-Schweizer Meisterin 2014» nennen.

    Mehr zum Thema

  • Mona Petri

    findet das Leben ein wunderbares Geheimnis, das die «Tatort»- und «Bestatter»-Darstellerin auch dank ihrer Arbeit im Pflegeheim lieben gelernt hat. Sowohl Pflege als auch Schauspiel bedeuten für sie Umgang mit dem ungeschminkten Leben. Nach ihrer Ausbildung an der Berner Hochschule für Musik und Theater stand die 39-Jährige neben diversen Spiel- und Fernsehfilmen mit ihrer Grossmutter Anne-Marie Blanc auf der Bühne und entdeckte auf der gemeinsamen Tournee ihre Liebe zur Altenpflege neu.

  • Kevin Schmid und Pascale Bruderer

    ist zwar hörbehindert, sonst aber wie andere junge Männer in seinem Alter. Kevin macht eine Lehre als Hochbauzeichner und stellt als Gehörlosen-Komiker Videos ins Netz. «Auf Facebook folgen mir 35‘000 Menschen!». Kevin ist gut integriert, spürt aber oft die Hemmungen der Hörenden. Grosse Unterstützung erhält er von seiner Cousine Pascale Bruderer. Bevor die Aargauer Ständerätin überhaupt sprechen lernte, konnte sie bereits in der Gebärdensprache kommunizieren.

    Mehr zum Thema