Team Players

Zu Gast in der Sendung: Markus Imhoof, Katja Wünsche, Schertenleib & Jegenlehner, Kevin Fluri und Maurice Ndotoni.

Das Zusammenleben von Mensch und Biene fasziniert Regisseur Markus Imhoof bereits sein Leben lang. Jetzt dokumentiert er im Film «More Than Honey» das Bienensterben. Tänzerin Katja Wünsche hat sich federleicht, aber mit viel Disziplin nach ganz vorne getanzt. Eine langjährige, dicke Männerfreundschaft verbindet die beiden Kabarettisten von Schertenlaib & Jegerlehner. Und die erfolgreichen Traceure Kevin Fluri und Maurice Ndotoni sind stets auf dem Sprung. Selbst dann, wenn sie gerade einmal keine Parkour-Hindernisse nehmen.

Beiträge

  • Kevin Fluri und Maurice Ndotoni

    Schneller, höher, weiter: Die beiden Basler Parkour-Läufer machen ihrer Trendsportart alle Ehre. Als sogenannte Traceure nehmen sie flott jedes Hindernis; so hechten, springen und rollen die zwei Waghalsigen durch städtisches Gebiet oder unwegsame Landschaften. Zudem leben Kevin und Maurice heute von der ungebremsten Leidenschaft. Mit ihrer Firma «World‘s Parkour Family» bieten sie Kids und Teens unter anderem Trainingslektionen an.

    Mehr zum Thema

  • Markus Imhoof

    macht einmal mehr ganz grosses Kino. Im eindrücklichen Dokumentarfilm «More Than Honey» veranschaulicht der Schweizer Regisseur das verwundbare Zusammenleben von Menschen und Bienen. Im Fokus hat Imhoof das Sterben der emsigen Insekten, das auf die Menschheit kolossale Auswirkungen haben könnte. Mittels modernster Kameratechnik zeigt er zudem fesselnde Bilder der Bienen.

    Mehr zum Thema

  • Katja Wünsche

    ist die neue Primaballerina am Zürcher Opernhaus. Obschon die 31jährige auf der Bühne die Hauptrollen besetzt, ist Teamarbeit für die international gefragte Tänzerin das A und O – einerseits mit den Choreografen, anderseits mit dem Corps de Ballett und schliesslich mit sämtlichen Theaterangestellten. So nutzte die gebürtige Dresdnerin während einer Verletzungspause die Chance, den Theaterbetrieb von der Pike auf kennenzulernen und absolvierte in der Schneiderei ein Praktikum.

    Mehr zum Thema

  • Schertenlaib & Jegerlehner

    Hinter diesen eigentümlichen Namen steckt das Komik-Duo Michel Gsell und Gerhard Tschan, das mit seiner erfrischenden Mixtur aus Charme, Schalk und Musikalität überzeugt. Die beiden 50jährigen Berner Künstler sind seit Kindheit beste Freunde und unterstützen sich auch im Privatleben tatkräftig. Gsell hat zwei Kinder mit Behinderung. Tschan verbrachte nach einem Bergunfall im letzten Jahr mehrere Monate in der Reha.

    Mehr zum Thema