Kaltfront? «Ampère» dreht auf und liefert Feuer für den Gehörgang

R'n'B mit Kuschelfaktor, harte Beats in Höchstfrequenz – kurz: 60 Minuten pure Energie, handgepflückt und nur für dich

Nachdem Ampère zuletzt die britische Bass-Ästhetik ausgelotet hat, wird der Fokus neu kalibriert. RnB, Gabber, Footwork: Die fünfzehnte Ausgabe nimmt dich auf einen wilden Ritt durch alles, was zur Zeit so richtig brennt.

Sechzig Minuten, siebzehn Tracks, eine Experience: Die Ampère-Redaktion hat wieder richtig tief gegraben, wie immer jenseits der altbackenen Klubfanfare. Hinterm Tellerrand finden sich energetische Bass-Workouts und richtig freshe Gabber-Adaptionen, die nicht nur den Onkel aus Holland zappeln lassen, sondern auch im Toggenburg für heisse Füsse sorgen.

Host Benj führt durch eine Stunde Musik, die sich stilsicher zwischen Mainstream und Untergrund bewegt. Mal etwas poppiger, mal richtig räudig und strassenkredibil. Nebst experimentellen Höhepunkten der letzten Jahren gibts neue Sounds von unseren Lieblingslabels – von hier, von dort, von überall.

Die ganze Session kann man jederzeit nachhören, hier und in deiner Podcast-App. Wer selber diggen oder einige Punkte bei der Squad einfahren will, findet die Playlist auf Spotify: Macht jedes Erlebnis ein bisschen besser.

TRACKLIST

  • NxxxxxS - «Lights» ft. Mariah & Senpu
  • LYAM «Intermission»
  • Bambooman «Skip»
  • Vincent & The Barbers «Burning House (Tom Demac Remix)»
  • Detroits Filthiest «Cover Up»
  • Toni Moralez «Ghetto Techno (Original Mix)»
  • DJ Jon Piemel «Escalope Boursin»
  • Vegyn «201886_002»
  • Zomby «Rigamortis»
  • TNGHT «Dollaz»
  • Bleaker «Hype (Ticklish Reboot)»
  • Sam Binga x ONHELL «A Mighty Quest»
  • Fels «Manifest»
  • SBTRKT x Sampha «Temporary View»
  • Machinedrum «Tell U» ft. Rochelle Jordan
  • Lee Gamble - «Folding»
  • The Criminal Minds «Re-Baptised By Dub»

Autor/in: Nicolas Rechsteiner, Moderation: Benjamin Ramsauer, Redaktion: Benjamin Ramsauer, Nicolas Rechsteiner, Johannes Kaiser | Audio: Thomas Koubik | Artwork: Thomas Steiner | Social Media: Max Herber