Abstimmungs-Arena: Raumplanungsgesetz

Am 3. März stimmt die Schweizer Stimmbevölkerung über das neue Raumplanungsgesetz ab. Dieses soll die Zersiedelung und den steten Verlust von Kulturland stoppen.

Die Zersiedelung der Schweiz soll gebremst werden. Das neue Raumplanungsgesetz will freie Flächen in schon bebauten Gebieten besser nutzen. Bauzonen sollen im Gegenzug verkleinert werden.

Das sei ein Eingriff in das private Eigentum der Landbesitzer und führe zu höheren Bodenpreisen, sagen die Gegner.

 In der «Arena» diskutieren:

Auf der Pro-Seite:

 

Auf der Contra-Seite:

Beiträge

  • Abstimmungs-Arena: Raumplanungsgesetz - Die Zusammenfassung

    Abstimmungs-Arena: Raumplanungsgesetz - Die Zusammenfassung

    Mehr zum Thema

  • Abstimmungen vom 3. März 2013

    Abstimmungen vom 3. März 2013

    Die Schweizer Stimmbürger entscheiden am 3. März über drei eidgenössische Vorlagen. Zur Abstimmung stehen die Abzocker-Initiative, das neue Raumplanungsgesetz und der Familienartikel.

    Mehr zum Thema