Das Wirtschafts-Beben - der Euro-Mindestkurs ist aufgehoben

  • Freitag, 16. Januar 2015, 22:20 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 16. Januar 2015, 22:20 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 17. Januar 2015, 2:45 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 17. Januar 2015, 8:45 Uhr, SRF info
    • Samstag, 17. Januar 2015, 15:25 Uhr, SRF info

Schock für die Schweizer Wirtschaft: Total überraschend hebt die Schweizerische Nationalbank die Euro-Untergrenze auf. Noch vor kurzem hat sie erklärt, den Mindestkurs mit allen Mitteln zu halten. In der Arena diskutieren Schwergewichte aus Wirtschaft und Politik über die Folgen dieses Entscheids.

Den Euro-Mindestkurs hat die Schweizerische Nationalbank (SNB) 2011 wegen der Euro-Krise eingeführt. Die Wirtschaft habe nun genügend Zeit gehabt, um sich auf die Aufhebung dieser Massnahme vorzubereiten, meint die SNB. Dennoch ist ein tiefer Euro-Kurs besonders für die Schweizer Export-Wirtschaft ein herber Schlag. Die Börse ging erstmals auf Tauchgang. Für die Konsumenten dagegen könnten die Folgen fürs Erste positiv sein.

Die Nationalbank findet es auch wegen des internationalen Umfelds nicht mehr nachhaltig, den Mindestkurs weiter zu halten. Dennoch stellt sich die Frage, ob der jetzige Zeitpunkt der richtige war. Hat der Euro-Mindestkurs der Schweiz und der Nationalbank unter dem Strich genützt oder geschadet? Und wie steht es um die Glaubwürdigkeit der Nationalbank?

In der «Arena» diskutieren:

Pirmin Bischof, Ständerat CVP/SO

Oswald Grübel, ehem. Konzernchef UBS, CS

Daniel Lampart, Chefökonom Gewerkschaftsbund SGB

Ruedi Noser, Nationalrat FDP Liberale/ZH

Mehr zum Thema