Marignano bis Moskau - Wer glaubt heute noch an die Neutralität?

Die Neutralität der Schweiz ist prägend für unsere Aussenpolitik und unser Selbstverständnis. Doch wie tief reichen die Wurzeln der Schweizer Neutralität wirklich? Und: Wie kann die Schweiz ihre Neutralität angesichts heutiger Konflikte bewahren?

Die Schweizer Neutralität steht auf dem Prüfstand. Während der historische Ursprung der Neutralität kontrovers diskutiert wird, stellen aktuelle Konflikte die Schweiz vor neue Herausforderungen. Wegen der Ukraine-Krise haben USA und EU scharfe Wirtschaftssanktionen gegen Russland ergriffen – wie soll die Schweiz sich verhalten? Terrorgruppen bedrohen die westliche Welt – müsste die Schweiz sich an internationalen Eingreiftruppen beteiligen? Wie stark kann die Schweiz sich in der UNO engagieren, ohne ihre Neutralität zu gefährden? Und: Kann die Schweiz als neutrales Land, das sich der Friedensförderung verschreibt, Waffen ins Ausland exportieren?

In der Arena diskutieren:

Tiana Angelina Moser, Fraktionschefin GLP, Nationalrätin GLP/ZH

Adrian Amstutz, Fraktionschef SVP, Nationalrat SVP/BE

Jakob Büchler, Nationalrat CVP/SG

Jean Ziegler, Buchautor, alt Nationalrat SP/GE

Mehr zum Thema