Schweizer Banken: Opfer oder Täter?

Das Vorgehen der US-Justizbehörden gegen die Schweizer Privatbank Wegelin sorgt zunehmend für rote Köpfe. Man spricht gar von einem «Wirtschafts-Krieg». Wer kämpft mit welchen Waffen? Wie verhärtet sind die Fronten?

Die älteste Privatbank der Schweiz gibt auf, weitere Schweizer Banken stehen im Visier der US-Justiz. Ist der Druck gerechtfertigt, weil Schweizer Banken aus der UBS-Krise nichts gelernt haben? Kommt es jetzt zum Flächenbrand?

Mit verschlüsselten Bankdaten will der Bundesrat den Steuerstreit mit den USA lösen. Ist das richtig oder ist Kritik angebracht? Gäbe es Alternativen? Und was bedeutet dies alles für das Schweizer Bankgeheimnis?

In der «Arena» diskutieren: