Zoff um die Zukunft

  • Freitag, 27. September 2019, 22:20 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 27. September 2019, 22:20 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 28. September 2019, 2:23 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 28. September 2019, 9:40 Uhr, SRF info
    • Samstag, 28. September 2019, 11:20 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 29. September 2019, 6:05 Uhr, SRF info
    • Montag, 30. September 2019, 2:19 Uhr, SRF 1
    • Montag, 30. September 2019, 16:52 Uhr, SRF info

Jetzt streiten die Jungen um ihre Zukunft. Ihre Generation ist vom Klimawandel und dem drohenden AHV-Debakel direkt betroffen. In der «Arena» kommt es zum Seilziehen zwischen den Präsidentinnen und Präsidenten der Jungparteien. Wie wollen sie das Klima und die Renten retten?

Während Greta Thunberg am UNO-Klimagipfel in New York internationalen Entscheidungsträgern ins Gewissen redet, hat sich in Bern der Ständerat über die Revision des CO2-Gesetzes gebeugt. Letztes Jahr erlitt das Vorhaben im Nationalrat noch Schiffbruch. Die Klimajugend fordert unterdessen: Die Schweiz soll bis 2030 ihre CO2-Emissionen auf netto null senken und klimaneutral sein. Der Bundesrat will dieses Ziel bis 2050 erreichen. Sind die Forderungen der Klimajugend realistisch oder geht der Aktivismus zu weit? Was kann die Schweiz zur Lösung des globalen Problems beitragen? Oder überschätzt sie ihren Einfluss?

Klar ist: Fliegen und Autofahren sollen teurer werden. Steigen die Menschen deswegen wirklich weniger ins Flugzeug und ins Auto? Oder leidet der Mittelstand darunter? Zudem geraten Banken und Pensionskassen unter Druck, nur noch in klimaneutrale Produkte und Projekte zu investieren. Ist das zeitgemäss oder schadet es dem Finanzplatz Schweiz?

Auch die Altersvorsorge wird Junge in Zukunft beschäftigen. Weil die Menschen immer länger leben, droht die AHV in Schieflage zu geraten. Zur Debatte stehen verschiedene Forderungen der Jungparteien. Sollen wir länger arbeiten, oder können das gar nicht alle? Muss das Rentenalter der Frauen an jenes der Männer angeglichen werden? Oder müssen noch drastischere Massnahmen ergriffen und gar Renten gekürzt werden?

In der «Arena» diskutieren die Präsidentinnen und Präsidenten der acht Jungparteien darüber, wie die Zukunft der Schweiz aussehen soll. Sandro Brotz begrüsst: