Sélection 1 mit Oropax, Flurin Caviezel, Helge und das Udo

In der ersten Fernsehsendung aus Arosa sind es wiederum hochkarätige Künstler, die Marco Rima präsentiert. Die beiden Beinahe-Wahlschweizer vom Chaostheater Oropax präsentieren eine Grabrede, bei der - wäre sie für einen selber geschrieben - man lieber gar nicht tot wäre. Flurin Caviezel holt die Schlagerwelt dort ab, wo es weh tut. Helge und das Udo spielen mit Worten und reimen sich zu Romeo und Julia die Lippen heiss.

Beiträge

  • «Oropax»

    Irgendwo zwischen Raum und Zeit und mit viel Liebe bringen die Gebrüder eine Grabrede ans Tageslicht, die wohl kaum wahr ist, aber weh tut. Visuelle Worte aus Deutschland.

    Mehr zum Thema

  • Flurin Caviezel

    Die Schlagerwelt zu Füssen erhebt er diese mittels Worten und angepasster musikalischer Begleitung auf den Thron der zeitgenössischen Kultur: Der entsprechende Fall ist ebenso sicher. Lustvolle Auseinandersetzung mit der Schlagermusik aus Graubünden.

    Mehr zum Thema

  • «Helge und das Udo»

    Was Helge Thun in Worten zu beschreiben vermag, kann das Udo noch lange nachspielen. Grosse Worte mit noch grösserer Mimik und Gestik, bis Julia den Romeo küsst. Geräuschvolle Kurzgeschichte aus Verona respektive Deutschland.

    Mehr zum Thema