Aus dem Ghetto zum Filmstar

Oscar-Preisträger Morgan Freeman gilt in Hollywood als natürliche Autoritätsperson. Er spielte Staatsoberhäupter, Gefängnis-Insassen, Gangster, Chauffeure, Boxer und Gott. Am Freitag, 1. Juni feiert der Schauspieler seinen 75. Geburtstag.

Morgan Freeman wurde im Februar 2012 bei den 47. Verleihung der Goldenen Kamera in Berlin für sein Lebenswerk ausgzeichnet.
Bildlegende: Morgan Freeman wurde im Februar 2012 bei den 47. Verleihung der Goldenen Kamera in Berlin für sein Lebenswerk ausgzeichnet. Reuters

Dank seines starken Charismas wurde der in einem Schwarzen-Ghetto Chicagos aufgewachsene Schauspieler immer wieder als besonnener, weiser Mann besetzt.

Morgan Freeman gilt als Spätzünder. Erst mit 50 Jahren startete der Schauspieler in der Filmszene richtig durch. 25 Jahre später - mit ergrautem Kräuselhaar - ist der schwarze Star nicht zu bremsen.

Moderation: Reto Scherrer, Redaktion: Roli Lüthi