In Memoriam Billy Wilder und «Cars 2» - der Soundtrack

Am 22. Juni vor 105 Jahren kam er auf die Welt: Billy Wilder. Er war einer der grössten Filmemacher aller Zeiten.

Wilder war der letzte Regisseur aus der Emigranten Genertion in Hollywood. Zu seinem Werk zählen Klassiker wie «Manche mögen's heiss» und «Das Mädchen Irma La Douce».

«Seine grosse Leistung ist es gewesen, Amerikaner mit Leib und Seele zu werden und Europäer mit Herz und Verstand zu bleiben», sagte der Journalist Helmut Karasek, der über Wilder eine Biorgraphie geschrieben hat.

Der neuste Disney/Pixar-Film «Cars 2» läuft am 28. Juli in den Schweizer Kinos an. Der Film verspricht nicht nur rasante Kino-Unterhaltung, sondern geht auch mit einem hitverdächtigen Soundtrack an den Start.

Höhepunkt ist das coole Rock-Duett mit Brad Paisley und Robbie Williams. Begleitet wird «Cars 2» von Soundtrack-Scores von Oscar-Gewinner Michael Giacchino.

Moderation: Reto Scherrer, Redaktion: Roli Lüthi